Wenn man einen Podcast in Deutschland betreibt, dann macht man sich Gedanken wie groß das Potential ist. Mit meinen Podcast zum Sport Golf hat ja schon mal von Hause aus relativ wenige Hörer in deutschsprachigen Raum. Was mich aber nicht davon abhält, radio FORE voran zu bringen.

Podcasting in unserem Land

Wenn wir uns mal die Potentiale anschaut, dann gibt es 70 Milionen Menschen über 14 Jahre, aber davon kennen nur knapp 56% Podcast. Knapp 20% der potentiellen Hörer haben in den letzten 12 Monaten etwas gehört und knapp 15% hören mindestens 1x pro Woche einen Podcast. OK, damit sind wir bei 10 Millionen Hörerinnen und Hörer, die auch radio FORE hören könnten.

Radio und Podcast hören unterscheidet sich beim Zeitpunkt, wann der Hörer die Klänge hört. Beim Radio hören wir am ehesten am Morgen zu und die Hörerzahl nimmt über den Tag ständig ab. Podcasts werden wesendlich gleichmäßiger über den Tag verteilt gehört. Die Spitzenwerte kommen am Abend zustande.

Wusstet Ihr das jeder 3. Hörer eines Podcasts über 50 ist? Na da bin ich ja bei einem Drittel der Podcast Konsumenten. Aber wie hören die Deutschen denn nun den Podcast. Laut einer aktuellen Studie hört fast die

  • Hälfte (45%) über die Webseite der Anbieter
  • 34% nutzen Apps
  • 25% Streamingdienste
  • 15% Musikplattformen
  • 8% Aggregratoren

Ein Drittel genießt Podcasts unterwegs oder wenn sie irgendwo warten müssen. Dabei werden als Hardware am meinsten die Smartphones eingesetzt. Podcasts werde in Deutschland meistens frei von Ablenkung gehört, also da besteht ein anderes Verhalten als beim Radio hören.

Wie muss ein Podcast sein?

Was ist dem Hörer wichtig, natürlich neben dem Inhalt? 😉

  • Es muss einfach sein den Podcast zu hören
  • zugänglich muss er sein

Hörer bleiben oft beim Podcastmacher hängen. Also muss sich jeder Macher um seine „Kunden“ einstellen. Wusstet Ihr das 87% der Hörer auch Werbung akzeptieren? So und die nächste Episode ist schon in der Mache und wird bald veröffentlicht! In den nächhsten Wochen werde ich mich natürlich wieder mehr um die Tonaufnahmen kümmern und es folgen auch weitere Interviews in Sachen Golf. Lasst Euch überraschen! Ach ja, wer gerne mal mit mir über Golf schnattern will, ist herzlich eingeladen.

Euer Lefty Stephan

Die Daten sind aus einer aktuellen Studie, als habe ich mir nicht aus den Fingern gesaugt.

2 thoughts on “Podcasting in Deutschland

Ich freue mich über Deinen Kommentar ...